40/19 Informationen der Hersteller: Information zu Furosemid Accord 10 mg/ml Lösung: Irrtümliche Kühllagerung

Informationen der Hersteller

AMK / Die Firma Accord Healthcare GmbH informiert in Abstimmung mit der Regierung von Oberbayern mittels Informationsschreiben über eine irrtümliche Lagerung bei 2 – 8 °C von Furosemid Accord 10 mg/ml, Injektions- oder Infusionslösung (1).

Aufgrund einer firmeninternen fehlerhaften Übermittlung wurde die Ampullen in ABDA-Artikelstamm vom 1. Juni bis 14. September 2019 fälschlicherweise als Kühlartikel ausgewiesen. Gemäß der Produktinformation darf die Lösung jedoch nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Hinweise zur Lagerung finden sich auch auf dem Umkarton. Aufgefallen war der Sachverhalt einer Apotheke, die Ampullen gekühlt vom Großhandel erhalten hatte. Nach Information der AMK informierte diese unter anderem die zuständige Landesbehörde.

Ein Risiko aufgrund falsch gelagerter Präparate bestünde nicht (2). In den Lösungen kann es bei niedrigen Temperaturen jedoch zur Kristallbildung kommen, welche sich bei Erwärmung wieder auflösen. Zudem soll die Lösung – wie alle flüssigen Parenteralia - vor der Applikation auf Partikelfreiheit überprüft werden. Eine Beeinträchtigung der Laufzeit durch eine falsche Lagerung könne nicht ausgeschlossen werden.

Die Firma bittet daher um Kontaktaufnahme, wenn Apotheken Furosemid-Accord-Ampullen kühl erhalten oder selbst kühl gelagert haben, da diese Ware eingeschränkt verkehrsfähig ist.

Die Kontaktdaten der Firma sind bitte dem Schreiben zu entnehmen. /

Quellen

1) Accord Healthcare GmbH an AMK (E-Mail-Korrespondenz); Informationsschreiben Furosemid Accord - Veröffentlichung in der Fachpresse   (20. September 2019)

2) Accord Healthcare GmbH an AMK (E-Mail-Korrespondenz); Informationsschreiben Furosemid Accord - Veröffentlichung in der Fachpresse   (23. September 2019)

Zur Kenntnis genommen:
 
Datum:                     
 

 

 

[Pharm. Ztg. 2019 (164) 40:155]