Pharmazeutische Dienstleistungen

Mit dem Vor-Ort-Stärkungsgesetz (VOASG) wurde der Anspruch der Patient*innen auf pharmazeutische Dienstleistungen gesetzlich festgeschrieben. Dabei handelt es sich um Leistungen, die über die Verpflichtung zur Information und Beratung gemäß § 20 der Apothekenbetriebsordnung hinausgehen und die die Versorgung der Versicherten verbessern. Die pharmazeutischen Dienstleistungen umfassen insbesondere Maßnahmen der Apotheken zur Verbesserung der Sicherheit und Wirksamkeit einer Arzneimitteltherapie (§ 129 Abs. 5e SGB V). Mit diesem wichtigen Instrument können Vor-Ort-Apotheken ihren Patient*innen niederschwellige Angebote zur Gesundheitsförderung machen.

Auf den folgenden Seiten können sich Mitarbeiter*innen der Apotheken über die vereinbarten pharmazeutischen Dienstleistungen und die Rahmenbedingen informieren. Zu jeder Dienstleistung finden sich hier Informationen zu Leistung, Voraussetzung, Durchführung und Abrechnung.

Informationsmaterial rund um die pharmazeutischen Dienstleistungen stehen als Download zum Selbstausdruck bzw. zur Weitergabe an einen Copyshop zur Verfügung. Weitere Infomaterialien zu den Pharmazeutischen Dienstleistungen finden Sie ebenfalls als Download unter www.apothekenkampagne.de.

 

Arbeitsmaterialien

Im Folgenden finden Sie Arbeitesmaterialien, die für alle pharmazeutischen Dienstleistungen genutzt werden können.

Informationsflyer für Ärzt*innen über die pharmazeutischen Dienstleistungen

Foliensatz zur Teamschulung für die pharmazeutischen Dienstleistungen

Abkürzungsverzeichnis

DGKDeutsche Gesellschaft für Kardiologie
DHLDeutsche Hochdruckliga e.V.
ESCEuropean Society of Cardiology = Europäische Gesellschaft für Kardiologie
ESHEuropean Society for Hypertension = Europäische Gesellschaft für Hypertonie
MOMitgliedsorganisation
NNFNacht- und Notdienstfonds des DAV e. V.
pDLpharmazeutische Dienstleistung
SB-pDLSonderbelege für pharmazeutische Dienstleistungen
SOPStandard Operating Procedure = Standardarbeitsanweisung