AKTUELLES
Alle Pressemeldungen
Apotheker-Kampagne ‚Einfach unverzichtbar‘ startet mit Rekordbeteiligung der Apotheken

Die Apotheker zünden unter dem Motto ‚Einfach unverzichtbar‘ eine neue Stufe ihrer Imagekampagne.

55. Wirtschaftsforum des Deutschen Apothekerverbandes

Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft und Medien diskutierten am 25. und 26. April in Potsdam über eine zukunftsorientierte Arzneimittelversorgung. Kernthema des Kongresses war die Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung.

Frühjahrsputz für die Hausapotheke

Einmal im Jahr sollte jede Hausapotheke kontrolliert und ergänzt werden. Unbrauchbare oder nicht mehr benötigte Arzneimittelreste werden dabei aussortiert.

Neue Arzneimittel-Festbeträge ab 1. April: Höhere Zuzahlungen für Millionen Patienten möglich

Von den mehr als 70 Millionen gesetzlich krankenversicherten Menschen in Deutschland müssen ab 1. April viele mit einem Anstieg der gesetzlichen Zuzahlungen zu rezeptpflichtigen Arzneimitteln rechnen.

Schmerzmittel-Missbrauch kann Kopfschmerzen auslösen

„In der Werbung werden rezeptfreie Schmerzmittel oft als harmlos dargestellt. Aber jedes Medikament kann Nebenwirkungen haben und rezeptfrei heißt nicht harmlos“, sagt BAK-Präsdient Dr. Andreas Kiefer.

Apothekenkampagne wird #unverzichtbar

Die Imagekampagne der deutschen Apotheker geht mit neuem Look und neuem Claim in die nächste Runde: Aus ‚Näher am Patienten‘ wird ab Mai 2018 ‚Einfach unverzichtbar‘.

Symposium der Bundesapothekerkammer

Verschiedene Aspekte des Fehl- und Mehrgebrauchs wurden beim Symposium „Arzneimittelmissbrauch – Fakten und Herausforderungen“ zusammen mit Experten aus verschiedenen Disziplinen diskutiert.

Apotheker informieren auf ITB Berlin: Grippe-Impfung kann auch für Fernreisen empfehlenswert sein

Mit 12,4 Millionen Impfungen gegen die saisonale Grippe ist der Bedarf der Patienten im Jahr 2017 konstant geblieben.

Meldungen an AMK erreichen neuen Höchststand

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) erhielt im Jahr 2017 mehr Meldungen aus Apotheken als je zuvor. In der Berliner Geschäftsstelle gingen 9084 Spontanberichte aus 4816 verschiedenen Apotheken ein.

EINBLICK 01 | 2018

Fälschungsschutz für Arzneimittel: Ab 9. Februar 2019 tragen verschreibungspflichtige Medikamente zusätzliche Sicherungsmerkmale auf ihrer Packung. Mehr zu diesem und anderen Themen in der neuen Ausgabe des ABDA-Newsletters.

15 % der Deutschen haben mindestens einmal Depressionen

Depressionen werden noch immer unterschätzt: Etwa 15 % der Bevölkerung erleiden mindestens einmal im Leben eine depressive Episode.

Antipsychotika: Eine Erfolgsgeschichte

Ohne Medikamente 3 Jahre krank – mit ihnen nur 16 Tage: Arzneimittel gegen Psychosen sind eine der großen Erfolgsgeschichten der Pharmazie.

Genaues Dosieren bei Tropfen oft schwierig

"Tropfen richtig zu dosieren ist alles andere als trivial. Wenn ein Patient Probleme mit seinen Arzneitropfen hat, sollte er sich in seiner Apotheke die korrekte Anwendung demonstrieren lassen“, sagt Apotheker Dr. Wolfgang Kircher.

Kiefer als Vorsitzender der DAC/NRF-Kommission bestätigt

Dr. Andreas Kiefer bleibt Vorsitzender der Kommission Deutscher Arzneimittel-Codex/Neues Rezeptur-Formularium (DAC/NRF-Kommission). Kiefer leitet diese Kommission seit 2011 und ist zudem Präsident der Bundesapothekerkammer.

Apothekerhilfsorganisationen sammeln Spenden für Menschen in aller Welt

Ob akuter Katastropheneinsatz oder langfristige Entwicklungshilfe – Apotheker engagieren sich auch für die Gesundheit von notleidenden Menschen in Asien, Afrika und Lateinamerika.

Dr. Andreas Kiefer als DAPI-Vorsitzender bestätigt

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Arzneiprüfungsinstituts e. V. (DAPI) bestätigte gestern den ehrenamtlichen Vorstand für weitere vier Jahre. Dr. Andreas Kiefer (56) wurde erneut zum Vorstands-vorsitzenden gewählt.

Arzneimittelinitiative ARMIN wird fortgesetzt

Über 2.500 Versicherte profitieren bereits vom Medikationsmanagement und dem elektronischen Datenaustausch zwischen Arzt und Apotheker. Mit Blick auf die teilweise schleppende Anbindung an den Medikationsplanserver sagt er weiter:...

Wahlradar Gesundheit: Endspurt für Direktkandidaten beginnt

Für die Initiative „Wahlradar Gesundheit“ haben Apotheker die Politiker der großen Parteien nach ihren Positionen zum Fachkräftemangel, zur Digitalisierung oder zur Sicherung der wohnortnahen Versorgung im Gesundheitswesen befragt.

Aufruf zum Grippeschutz: DAV-Vorsitzender Becker geht mit gutem Beispiel voran

Im Kampf gegen die Impfmüdigkeit in der Gesellschaft ruft der Deutsche Apothekerverband (DAV) zum konsequenten Grippeschutz auf.

Nur 2,3 Prozent der Kassenausgaben für Apotheken

Zum Auftakt der Woche des Deutschen Apothekertages in Düsseldorf legt die ABDA ihr Statistisches Jahrbuch „Die Apotheke: Zahlen, Daten, Fakten 2017“ vorab elektronisch vor.

Fokus
  • © contrastwerkstatt - Fotolia.com

    Die Leitlinien zur Qualitätssicherung der Bundesapothekerkammer beschreiben apothekerliches Handeln in charakteristischen Situationen. Sie berücksichtigen die gültigen Gesetze und Verordnungen und orientieren sich am Stand von Wissenschaft und Technik. Bei der Einführung eines Qualitätsmanagementsystems unterstützen sie die Beschreibung von Prozessen.

  • © ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände

    Jährlich leisten Deutschlands Apotheker rund eine halbe Million Nacht- und Notdienste. Besonders an Wochenenden und Feiertagen können Patienten durch den "Apothekenfinder 22833" die nächstgelegene geöffnete Apotheke unkompliziert und schnell finden.

  • © RioPatuca Images - Fotolia.com

    Zur gesellschaftlichen Verantwortung der Apotheker gehört auch, Menschen in besonderen Notlagen oder in weniger entwickelten Ländern zu unterstützen. Oft sind in Apotheken Spendenaufrufe oder Sammelbüchsen zu finden. Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V. und APOTHEKER HELFEN e.V. sind zwei wichtige Vereine.

  • Der Europäische Gerichtshof hat am 19.10.2016 entschieden, dass ausländische Versandapotheken die Arzneimittelpreisverordnung nicht mehr beachten müssen, wenn sie rezeptpflichtige Medikamente zu Patienten nach Deutschland schicken. Diese unerwartete Entscheidung hat eine Debatte über die Zukunft der Arzneimittelversorgung ausgelöst.