19/19 AMK-PHAGRO-Schnellinformation: Candesartan-comp PUREN 32 mg/25 mg, 98 Tabletten und Candesartan-comp PUREN 32 mg/12,5 mg, 98 Tabletten

Informationen der Institutionen und Behörden

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) informiert mittels AMK-PHAGRO-Schnellinformation zu:

Candesartan-comp PUREN 32 mg/25 mg, 98 Tabletten
Candesartan-comp PUREN 32 mg/12,5 mg, 98 Tabletten
PZN: 11354037 und 11354008
Ch.-B.: JDSB18002-A, JDSB18003-A, JDSB18004-A, JDSB18005-A,
JDSB18006-A, JDSB18007-A, JDSB18008-A, JDSB18009-A,
JDSB18010-A, JDSB18011-A, JDSB18011-C, JDSB18012-A,
JDSB18013-A, JDSB18015-A

 

Der pharmazeutische Unternehmer Puren Pharma GmbH & Co. KG führt erneut einen sofortigen Chargenrückruf der oben genannten Arzneimittel durch:

Es wurde ein Kennzeichnungsfehler festgestellt. Der Fehler betrifft die Angabe der Stärke auf der Faltschachtel: 32 mg/12,5 mg anstelle von 32 mg/25 mg. Die enthaltenen Tabletten stimmen mit den Angaben auf den Blistern überein. Am 25. April 2019 wurde bereits eine AMK-PHAGRO-Schnellinformation zu einer anderen Charge der genannten Arzneimittel veröffentlicht.

Die AMK bittet um Überprüfung der Warenbestände. Betroffene Arzneimittel sind von Apotheken und Großhandel unverzüglich vom Verkauf zu sperren.

Der pharmazeutische Unternehmer bittet Apotheken, Kunden zu informieren, die bekanntermaßen eines der Präparate mit den genannten Chargen erhalten haben. Die erstmalige Auslieferung betroffener Ware erfolgte am 16. Juli 2018.

Bitte beachten Sie die Angaben in der Fußzeile dieser Information.

Für Rückfragen steht die Firma telefonisch unter 0800 2282847 bereit.



Berlin, den 8. Mail 2019                                                                       Verifizierungscode: 03_2019_PUCA

 

Anmerkung der AMK: In Abstimmung mit der Regierung von Oberbayern veröffentlichte die Firma Puren Pharma GmbH & Co. KG einen Rote-Hand-Brief zum Sachverhalt.

Zur Kenntnis genommen:

Datum: