Online-Nachricht: AMK: Erweiterung der Äquivalenzdosistabellen

AMK / Die SARS-CoV-2-Arzneimittelversorgungsverordnung (SARS-CoV-2-AM-VersVO) gestattet Apotheken, im Fall der Nichtverfügbarkeit eines verordneten Arzneimittels, nach Rücksprache mit dem verordnenden Arzt ein pharmakologisch-therapeutisch vergleichbares Arzneimittel abzugeben (Aut-simile-Substitution).

Als Hilfestellung veröffentlicht die AMK Vergleichstabellen zu Äquivalenz- bzw. Tagesdosen ausgesuchter Wirkstoffklassen.

Das Angebot wird sukzessive erweitert und umfasst aktuell:

  • ACE-Hemmer
  • Angiotensin-II-Rezeptorblocker
  • Antibiotika - Erwachsene
    • Übersicht: Orale Antibiotika
    • Infektionen obere Atemwege: Otitis media | Rhinosinusitis | Tonsillopharyngitis
    • Infektionen untere Atemwege: AECOPD | Pertussis | Pneumonie
    • Harnwegsinfektionen: Pyelonephritis | Zystitis
  • Antidiabetika
  • Betablocker
  • Bisphosphonate
  • Calciumantagonisten
  • Diuretika
  • Inhalative Corticosteroide
  • Nichtopioide Analgetika - Erwachsene | Kinder
  • Orale Glucocorticoide
  • Protonenpumpeninhibitoren
  • Statine
  • Triptane
  • Urologika (Alpha-Adrenorezeptorantagonisten) (NEU)


Die aktuellen Äquivalenzdosistabellen sind unter → Hinweise und Materialien für Apotheken → Äquivalenzdosistabellen abrufbar. /

Zur Kenntnis genommen:
 
Datum: