25/19 Informationen der Hersteller: NeuroBloc (Clostridium-botulinum-Toxin Typ B): Lieferengpass bis voraussichtlich September 2019 erwartet

Informationen der Hersteller

AMK / Die Firma Sloan Pharma S.a.r.l. informiert in einem Schreiben über einen Lieferengpass von NeuroBloc (Clostridium-botulinum-Toxin Typ B) 5000 E/ml Injektionslösung, der voraussichtlich bis September 2019 anhalten wird.

Das Arzneimittel wird zur Behandlung von zervikaler Dystonie (Torticollis) bei Erwachsenen verwendet.
Obwohl es in anderen EU-Ländern nur sehr beschränkt lieferbar ist, verweist die Firma auf die Möglichkeit ausländische Ware nach den Vorschriften des § 73 Absatz 3 AMG zu beziehen.

Weitere Informationen können dem Schreiben der Firma entnommen werden.

Unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW) bei der Anwendung von Clostridium-Botulinum-Toxinen vom Typ A und B sind bitte unter www.arzneimittelkommission.de zu melden. /

Quellen
BfArM; Lieferengpass zu NeuroBloc 5000 E/ml Injektionslösung. www.bfarm.de → Arzneimittel → Arzneimittelzulassung → Arzneimittelinformation → Lieferengpässe (Zugriff am 13. Juni 2019)


Zur Kenntnis genommen:

Datum:                     

 

[Pharm. Ztg. 2019 (164) 25:83]