09/22 Information der Hersteller: Informationsschreiben zu Trulicity® (Dulaglutid): Vorübergehender Lieferabriss für die Wirkstärken 3 mg und 4,5 mg ab dem 1. März 2022

AMK / Die Firma Lilly Deutschland GmbH informiert darüber, Trulicity® (Dulaglutid) in den Wirkstärken 3 mg und 4,5 mg voraussichtlich ab dem 1. März 2022 nicht mehr liefern zu können. Grund hierfür ist eine Lieferverzögerung aufgrund unerwartet großer Nachfrage, unter anderem in Deutschland.

Das Inkretin-Mimetikum ist angezeigt zur Behandlung von Erwachsenen mit unzureichend kontrolliertem Typ 2-Diabetes mellitus unterstützend zu Diät und Bewegung.

Die Firma geht davon aus, dass die Vorräte bei Großhändlern und Apotheken in Deutschland voraussichtlich spätestens in der zweiten Aprilhälfte 2022 wieder aufgefüllt sind. Nähere Informationen sind dem Informationsschreiben zu entnehmen.

Betroffene Patienten werden gebeten ihren behandelnden Arzt zu kontaktieren, um eine individuelle Zwischenlösung zu besprechen.

Verdachtsfälle von Arzneimittelrisiken im Zusammenhang mit dem Lieferengpass von Trulicity® sowie beim Einsatz entsprechender Alternativen sind bitte unter www.arzneimittelkommission.de zu melden. /

Quellen
Lilly Deutschland GmbH an AMK (E-Mail-Korrespondenz); Begleitschreiben Engpass (25. und 28. Februar 2022)

Zur Kenntnis genommen:
 
Datum:                     
 

 

 


[Pharm. Ztg. 2022 (167) 9:95]