Negativtrend hält an

Die Zahl der Apotheken nimmt weiter ab. Zum Ende des ersten Halbjahres 2019 gab es 19.268 öffentliche Apotheken in Deutschland - 155 weniger als zum Ende des vergangenen Jahres. Das geht aus einer Statistik der ABDA hervor. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wurden 46 Apotheken neu eröffnet, während 201 schlossen. Die Zahl der Inhaber sank um 178 auf 14.704, weil mehr Filialen entstanden. Die Zahl der Filialen legte um 23 auf 4.564 zu. Die flächendeckende Versorgung mit Arzneimitteln ist nach wie vor gesichert.