COVID-19-Impfstoffe: AMK erstellt Linksammlung

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker hat neue Informationen zu COVID-19-Impfungen auf ihre Homepage gestellt. In der Meldung "COVID-19-Impfung – Risiken mit Beratung und aktiver Pharmakovigilanz minimieren helfen" geht es darum, dass auf die Apothekerinnen und Apothekern im Zuge des Impfgeschehens insgesamt eine Schlüsselrolle in der Beratung der Bevölkerung zukommt. So sollte zum Beispiel auch nach erfolgter Impfung mit beiden Dosen und angenommener Immunisierung an bestehenden Abstands- und Hygieneregeln festgehalten werden. Auch ist auf die unbedingt notwendige zweite Impfung hinzuweisen und eine gegebenenfalls überzogene Erwartungshaltung bezüglich der Wirksamkeit des Impfstoffs zu korrigieren. Das Vertrauensverhältnis zwischen ApothekerInnen und Patient ist die Basis für eine Spontanmeldung zu einem vermuteten Risiko. Die AMK gibt dazu mehrere Empfehlungen.

Unter dem Titel "Informationen zur Sicherheit von COVID-19-Impfstoffen" hat die AMK eine Liste mit relevanten Sicherheitsthemen und Materialien zusammengestellt. Dazu zählen Produktinformationen zu zugelassenen COVID-19-Impfstoffen, Auswertungen bisher berichteter Nebenwirkungsverdachtsfälle bei COVID-19-Impfstoffen in Deutschland, Handzettel für Patienten zu Impfreaktionen und deren Meldung, Fakten zur Abwägung von Nutzen und Schaden einer mRNA-Schutzimpfung und Fakten zur Abwägung von Nutzen und Schaden einer Vektor-basierten Impfung. Die Linksammlung wird laufend aktualisiert. Die Links sind auch in den "Informationen zum Coronavirus" auf der ABDA-Homepage zu finden.