Deutscher Apotheken-Award

Zweite Auflage des Deutschen Apotheken-Award

© DAV

Am 27. April 2017 wurden zum zweiten Mal besonders engagierte Apothekerinnen und Apotheker mit dem Deutschen Apotheken-Award (DAA) ausgezeichnet. Die Preise wurden in den drei Kategorien "Gesunde Lebensführung", "Moderne Apotheke" und "Soziales Engagement" verliehen und sind mit jeweils 2.000,00 Euro dotiert.

Mit dem DAA werden Aktivitäten der Apothekerinnen und Apotheker in ihrem sozialen Umfeld geehrt sowie Projekte und Modellvorhaben ausgezeichnet, bei denen sich Apotheken vor Ort besonders engagiert und kreativ auf die spezielle Versorgung ihrer Patienten und Kunden einstellen und gleichzeitig den Anforderungen an eine moderne Apotheke gerecht werden.

Damit soll auch gezeigt werden, auf welch vielfältige Art und Weise Apothekerinnen und Apotheker ihrer ganz eigenen gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen, die hochwertige Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln kontinuierlich sicher zu stellen. Ebenso wichtig ist die Tatsache, dass die Apothekerinnen und Apotheker sich den Herausforderungen stellen, die die rasante digitale Entwicklung auch an den eigenen Berufsstand mit sich bringt.

Gerade auf letzterem Gebiet wird ersichtlich, welche Bedeutung die Apotheker als wichtige Säule des deutschen Gesundheitswesens besitzen. In puncto Arzneimitteltherapiesicherheit oder elektronischem Medikationsplan ist ihr umfangreiches Know-how mehr denn je gefragt. Darum gilt es, die heilberufliche Funktion der öffentlichen Apotheke weiter zu stärken, um für den Berufsstand eine entscheidende Rolle in der Gesundheitsversorgung der Zukunft zu sichern.

Auch die zweite Ausgabe des Deutschen Apotheken-Awards setzte ein deutliches Signal an die Öffentlichkeit, wie engagiert sich die Apotheken für die Belange ihrer Patienten und Kunden einsetzen und Sachwalter ihrer Interessen sind. Sie sind für viele der erste Ansprechpartner, wenn es um Fragen rund um die Gesundheitsvorsorge oder die Betreuung chronisch Erkrankter geht. Und das soll auch so bleiben.

Kategorie Gesunde Lebensführung

„Preis des DAV für innovative, nachhaltige Projekte oder Programme im Bereich der Prävention“

Prävention der Zukunft ist ohne Apotheker undenkbar. Mit der Ausschreibung soll auf laufende und innovative Projekte oder Programme von Apotheken vor Ort aufmerksam gemacht werden, die lebensweltorientiert sind sowie gleichzeitig Möglichkeiten zur Teilhabe bzw. Nachahmung schaffen. Ein weiterer Schwerpunkt der eingereichten Projekte kann die Netzwerkbildung mit anderen Partnern der Gesundheitsförderung und Prävention sein, ebenso wie ein entsprechendes Qualitätsmanagement oder die Evaluation von Projekten oder Programmen.

Themenschwerpunkte

  • Bewegungsförderung
  • Gesunde Ernährung
  • Psychosoziale Gesundheit
  • Impfvorsorge

Kategorie Moderne Apotheke

„Preis des DAV für moderne und innovative Offizin“

Für eine Apotheke gibt es klare Anforderungen an Räumlichkeiten, Größe, Infrastruktur und Ausstattung sowie eine Präsenzpflicht für Apotheker. Wie in anderen Bereichen auch sind die Lage und das Konkurrenzumfeld wichtige Erfolgsfaktoren. Der Ertrag einer Apotheke basiert auf pharmazeutischen Dienstleistungen, der Abgabe von Medikamenten und dem Verkauf von Produkten des sogenannten Nebensortiments.

Die Digitalisierung erobert zunehmend auch die Welt der Apotheken. Das Internet und insbesondere Social Media gewinnen als Informations-, Beratungs- und Austauschplattform für vielfältigste Themen rund um Gesundheit und Arzneimittel zunehmend an Bedeutung, gerade im Hinblick auf die Erschließung neuer Zielgruppen. Die Nutzung moderner Kommunikationsmittel ist deshalb im Rahmen dieser Ausschreibung besonders interessant.

Themenschwerpunkte

  • Internetauftritt der Apotheke, modernes Webdesign
  • Social Media (Facebook, Twitter …)
  • Innovative Warenpräsentation
  • Kreative Dienstleistungsangebote
  • Kreative Angebote oder Modelle zur Kundenbindung

Kategorie Soziales Engagement

„Preis des DAV für soziales und gesellschaftliches Engagement“

Apothekerinnen und Apotheker engagieren sich auf vielfältige Art und Weise in ihrem gesellschaftlichen und sozialen Umfeld vor Ort. Sie sind Mitglied in Vereinen und Verbänden oder nehmen ehrenamtliche Funktionen in ihren Städten und Gemeinden wahr. Apotheken sind aber auch ein idealer Partner von Selbsthilfeorganisationen bzw. Selbsthilfegruppen, weil sie eine bundesweite und flächendeckende Präsenz bieten und auch in strukturschwachen Regionen zu finden sind. In vielen Städten und Gemeinden arbeiten Apotheken und Selbsthilfegruppen intensiv und erfolgreich zusammen

Themenschwerpunkte

  • Ehrenamtliches gesellschaftliches oder soziales Engagement, zum Beispiel in der Obdachlosen- oder Flüchtlingshilfe.
  • Kooperationen von Apotheken und Selbsthilfegruppen vor Ort
    Die Kooperation muss seit mindestens sechs Monaten existieren, soll Modellcharakter haben und zur Nachahmung anregen. Teilnehmen können Kooperationen von mindestens zwei Teilnehmern. Dabei muss mindestens ein Bewerber jeweils aus den Reihen der Selbsthilfe und einer öffentlichen Apotheke kommen bzw. Apotheker sein. Das schließt weitere externe Partner der Kooperation nicht aus.

Welche Zugangsvoraussetzungen zum Deutschen Apotheken-Award gibt es?

Gefragt sind Projekte, Programme oder Modellvorhaben in den drei Preiskategorien „Gesunde Lebensführung“, „Moderne Apotheke“ sowie „Soziales Engagement“, in denen Apotheken vor Ort in der Prävention besonders engagiert sind, es einer Apotheke gelingt, mit einem innovativen Ansatz neue Medien für die Kundenansprache und Patientenbetreuung zu nutzen oder eine Apothekerin bzw. Apotheker in besonderem Maße ehrenamtlich aktiv ist oder in der Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen nachhaltige Ansätze verfolgt.

Zweite Auflage bei DAV-Wirtschaftsforum 2017 in Berlin verliehen

Die Verleihung des Deutschen Apotheken Awards 2017 fand am 27. April 2017 in Berlin statt.

Impressionen