Newsroom

Die Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt, während die Zahl der dort Beschäftigten steigt.

Eine neue Patientengeschichte ist online gegangen. Bei Wolfgang wurde Diabetes Typ 2 festgestellt. Sein Leben hat sich seitdem radikal geändert.

In Deutschland werden zwar wieder mehr Menschen gegen Masern geimpft, doch der leichte Anstieg reicht noch nicht aus, um die gesamte Bevölkerung vollständig gegen eine der häufigsten Infektionskrankheiten der Welt zu schützen.

ABDA-Vorstandsmitglied Cynthia Milz reist am Samstag zur COSMOPHARMA nach Bologna. Auf einer Veranstaltung wird es um den europäischen Apothekenmarkt gehen.

Am kommenden Mittwoch beginnt das 55. DAV-Wirtschaftsforum in Potsdam. An beiden Forumstagen wird als Kernthema über die Chance der Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung gesprochen.

Der Präsident der Bundesapothekerkammer, Dr. Andreas Kiefer, hat ein PZ-Editorial (16/2018) anlässlich der anstehenden pharmacon in Meran geschrieben. Unter dem Titel „Die Zeiten ändern sich“ geht es um die Digitalisierung.

Andreas Hott ist neuer erster Vorsitzender des Landesapothekerverbands Rheinland-Pfalz. Der Landauer Apotheker wurde am Wochenende ohne Gegenstimme gewählt und tritt sein Amt sofort an.

Das Faktenblatt Polymedikation ist auf der ABDA-Homepage aktualisiert worden. Neu ist ein Absatz über unerwünschte Arzneimittelwirkungen in der Krankenhausnotaufnahme (UAW).

Termin
Snippet
Pressemitteilung
Termin
Termin
Veröffentlichung
Snippet
Snippet

Panorama

Beitrag ausgezeichnet

In Münster wurde der Journalistenpreis der Apothekerstiftung Westfalen-Lippe verliehen. Der erste Platz und damit verbunden ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro ging an das Recherchezentrum „Correctiv“ für seine Arbeit „Die Alte Apotheke“ zum Bottroper Skandal um Krebsmedikamente, der aktuell vor dem Essener Landgericht verhandelt wird.

Hätten Sie's Gewusst?

Gegen welche Krankheit setzt man eine Lichttherapie ein?

Die Lichttherapie setzt man gegen Winterdepressionen ein.

Die aktuelle Zahl

293

Sachsen-Anhalts Apotheker haben im vergangenen Jahr die Untersuchung von 293 Arzneimitteln wegen des Verdachts auf Qualitätsmängel angeordnet. (Quelle: AK-SA)