14/22 Information der Hersteller: Informationsschreiben zu diversen HIV-Therapeutika der Firma ViiV Healthcare GmbH: Einstellung des Vertriebs in Deutschland bis Ende 2023

AMK / Die Firma ViiV Healthcare GmbH informiert darüber, die Produktion und den Vertrieb diverser HIV-Therapeutika weltweit bis zum Jahr 2024 einzustellen; für Deutschland ist das Ende der Vermarktung bis spätestens Ende 2023 geplant.

Betroffen sind die Arzneimittel Telzir (Fosamprenavir) 50 mg/ml Suspension zum Einnehmen sowie 700 mg Filmtabletten, Trizivir (Abacavir, Lamivudin, Zidovudin) 300 mg/150 mg/300 mg Filmtabletten, Celsentri (Maraviroc) 25 und 75 mg Filmtabletten sowie Tivicay (Dolutegravir) 10 und 25 mg Filmtabletten.

Behandelnde Ärzte sollen nun gemeinsam mit den betroffenen Patienten rechtzeitig über eine alternative antiretrovirale Therapie entscheiden. Eine Neueinstellung oder Umstellung auf die genannten Medikamente sollte nicht mehr erfolgen. Patienten, denen eines der betroffenen Arzneimittel verschrieben wurde, sollen ihre Therapie nicht eigenmächtig und ohne Rücksprache mit dem Arzt oder der Ärztin absetzen.

Für die auslaufenden pädiatrischen Formulierungen werden laut Firma weiterhin alternative Darreichungsformen bzw. Dosierungen für Kinder angeboten. Weitere Informationen können dem Informationsschreiben entnommen werden.

Verdachtsfälle von Risiken im Zusammenhang mit der Anwendung von antiretroviralen Arzneimitteln sind bitte unter www.arzneimittelkommission.de zu melden. /


Quellen
ViiV Healthcare GmbH an AMK (E-Mail-Korrespondenz); Information zur Außervertriebnahme einzelner HIV-Medikamente von ViiV Healthcare. (30. März 2022)

Zur Kenntnis genommen:
 
Datum:                     
 

 

 


[Pharm. Ztg. 2022 (167) 14:77]