Gabriele Regina Overwiening ist neue Präsidentin der ABDA

Neue Präsidentin der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V. ist Gabriele Regina Overwiening (58). Sie wurde heute mit großer Mehrheit von der Mitgliederversammlung gewählt und folgt auf Friedemann Schmidt, der nicht mehr kandidierte. Overwiening zeigte sich kämpferisch und tritt mit einer klaren Zielsetzung an: “Wir müssen die Apotheke vor Ort stabilisieren und zukunftsfest machen. Das wird nur gelingen, wenn wir die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv mitgestalten. Zum zweiten müssen wir dafür sorgen, dass die pharmazeutischen Dienstleistungen ein Erfolgsmodell werden. Das verbessert nicht nur die Versorgung, sondern gibt uns auch die Chance, eine neue Vergütungssäule aufzubauen und den Beruf attraktiver zu machen. Und drittens gilt es, der beunruhigenden Bagatellisierung von Arzneimitteln klar entgegenzutreten. Das wird viel Arbeit, aber sie wird sich lohnen.“ Overwiening leitet eine Apotheke in Reken im Münsterland und ist Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe. Sie ist die erste Frau an der Spitze der ABDA. 

Zum Vizepräsidenten der ABDA wurde Mathias Arnold (56) aus Halle gewählt. Er bekleidet dieses Amt bereits seit 2013 und ist Vorsitzender des Landesapothekerverbands Sachsen-Anhalt. Die angestellten Apotheker vertritt im ABDA-Vorstand Silke Laubscher (48). Sie arbeitet in einer öffentlichen Apotheke in Heidelberg und ist Vizepräsidentin der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg. Sie wurde neu in den Vorstand der ABDA gewählt. Der neugewählte ABDA-Vorstand tritt sein Amt 2021 für vier Jahre an. 

Gabriele Regina Overwiening ist neue Präsidentin der ABDA.

Zusatzinformationen

Pressekontakt

Dr. Reiner Kern
Pressesprecher
030 - 40004 132
Telefon
Dr. Ursula Sellerberg
Stellv. Pressesprecherin
030 - 40004 134
Telefon