Grünes Rezept

© ABDA - Bundesvereingung Deutscher Apothekerverbände

Ärzte können ihren Patienten rezeptfreie Arzneimittel empfehlen, indem sie ein Grünes Rezept benutzen. Selbiges wurde im Jahr 2004 vom Deutschen Apothekerverband (DAV), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), dem Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) und dem Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) ins Leben gerufen. Damals wurden apothekenpflichtige Medikamente - bis auf wenige Ausnahmefälle, wie z.B. bei Kindern - aus der Erstattungsfähigkeit der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) herausgenommen, um Kosten zu sparen. OTC-Liste

Dem Patienten signalisiert eine Empfehlung auf dem Grünen Rezept, dass der Arzt die Anwendung des Arzneimittels aus medizinischer Sicht für notwendig erachtet. Gleichzeitig dient das Grüne Rezept dem Patienten als Merkhilfe bezüglich Name, Wirkstoff und Darreichungsform. Ohne Grünes Rezept ist es die Aufgabe des Apothekers, die Eigendiagnose des Patienten zu hinterfragen, eine Gefährdung des Patienten durch die von ihm gewünschten Medikamente auszuschließen und dem Patienten ggf. die Grenzen der Selbstmedikation aufzuzeigen. Eine Studie aus dem Jahr 2009 der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) belegt, dass „Erkrankung für Selbstmedikation ungeeignet“, „Präparat im Einzelfall ungeeignet“ und „Anwendungsdauer zu lang“ zu den häufigsten arzneimittelbezogenen Problemen in der Selbstmedikation gehören.

Zusammen mit der Quittung aus der Apotheke kann das Grüne Rezept bei der Einkommenssteuererklärung des Patienten als Beleg für außergewöhnliche Belastungen eingereicht werden. Je nachdem, wo ein Patient versichert ist, kann er mit dem Grünen Rezept und der Apothekenquittung auch eine Erstattung von OTC-Präparaten (OTC = over the counter = über den Handverkaufstisch) bei seiner Krankenkasse beantragen: Seit Inkrafttreten des GKV-Versorgungsstrukturgesetzes im Jahr 2012 haben die Krankenkassen die Möglichkeit, die Erstattung von OTC-Präparaten als Satzungsleistung anzubieten. Eine Liste derjenigen Krankenkassen, die OTC-Arzneimittel als Satzungsleistung erstatten, finden Sie hier zum Anschauen und Herunterladen (siehe Disclaimer unter der Tabelle). Die OTC-Liste wird regelmäßig aktualisiert. OTC-Liste