AMK-Nachrichten

Rückrufe, Chargenrückrufe und Chargenüberprüfungen sind nur im Mitgliederbereich einsehbar.

Informationen der Institutionen, Behörden und Hersteller

In dieser Rubrik gibt die AMK Pharmakovigilanz-relevante Informationen folgender Einrichtungen: BfArM, PEI, EMA, AkdÄ, BfR, BVL sowie der Hersteller wieder (Archivierung ab 18.12.2008).


Abonnieren Sie den RSS-Feed AMK-Nachrichten und Sie erhalten automatisch die aktuellen Informationen der Institutionen, Behörden und Hersteller. Auch die im Mitgliederbereich vorzufindenden Rückrufe, Chargenrückrufe und Chargenüberprüfungen werden als RSS-Feed bereitgestellt. Hier geht es zu den RSS-Feeds.

Der neue UAW-Bogen

Die AMK möchte ihren Kolleginnen und Kollegen in den Apotheken den neuen Berichtsbogen zur Meldung von unerwünschten Arzneimittelwirkungen (UAW) präsentieren. Dieser Berichtbogen entstand gemeinsam mit der Arzneimittelkommission der...

Verbraucherhinweise zu zinkhaltigen Prothesenhaftmitteln Corega® Ultra Haftcreme Frisch und Corega® Ultra Haftcreme Neutral

Die Firma GlaxoSmithKline (GSK) weist in einer Mitteilung an die Fachkreise darauf hin, dass sie vorsorglich die Produktion und den Vertrieb der genannten Produkte einstellt. Im Jahr 2009 erhielt GSK vermehrt Nebenwirkungsmeldungen, die...

Finger weg von dubiosen Schlankheitsmitteln aus dem Internet

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) warnt in einer Pressemitteilung vom 17. Februar 2010 vor der Einnahme des im Internet und bei Haustürgeschäften angepriesenen Schlankheitsmittels „TEA POLYPHENOL“....

Gastrointestinale Perforationen bei Tumorpatienten unter Bevacizumab

In einer Drug Safety Mail vom 15. Februar 2010 informiert die AkdÄ  über eine Metaanalyse, die das Risiko von gastrointestinalen Perforationen unter Bevacizumab (Avastin®) untersucht hat (1).


Bevacizumab ist ein monoklonaler...

Sicherheits- und Anwendungshinweise zu Protopic® 0,03 %, 0,1 % (Tacrolimus) Salbe

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) weist in einer Drug Safety Mail vom 10. Februar 2010 auf ein mit den Arzneimittelbehörden (BfArM und CHMP) abgestimmtes Rundschreiben der Astellas Pharma GmbH hin, in dem sie...

Vermutlich defekte Vials bei Firmagon 80 mg bzw. 120 mg

Vermutlich defekte Vials bei Firmagon 80 mg bzw. 120 mg Pulver und
Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung:


 

FIRMAGON 80 mg Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung PZN: 9043258


Ch.-B.: CC0417B,...

Sibutramin-haltige Arzneimittel (Reductil®): Ruhen der Zulassungen empfohlen

Dringende Arzneimittel-Meldung

AMK-PHAGRO-Schnellinformation an alle öffentlichen Apotheken

Die Europäische Arzneimittelagentur hat das Ruhen der Zulassung  Sibutramin-haltiger Arzneimittel in der EU empfohlen. Eine Studie, in der...

Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht

Die 64. Sitzung des Sachverständigenausschusses für Verschreibungspflicht nach Paragraph 53 des Arzneimittelgesetzes fand am 12. Januar 2010 im Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte statt. Die Apothekerschaft ist in diesem...

EU-Risikobewertungsverfahren von Ketoprofen-haltigen Arzneimitteln zur topischen Anwendung: Photosensitive Reaktionen

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) weist in einem Anhörungsschreiben an die betroffenen pharmazeutischen Unternehmer darauf hin, dass gegenwärtig im Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen...

AMK-Infos im 2. Halbjahr 2009

Die Geschäftsstelle der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (Eschborn) veröffentlicht regelmäßig Listen ihrer Nachrichten aus dem letzten Halbjahr mit dem Titel, der PZ-Fundstelle und dem Grund der Veröffentlichung (siehe...