Pressemitteilungen

Hier finden Sie chronologisch geordnet die Pressemitteilungen der Bundesorganisationen der Apothekerschaft zu gesundheitspolitischen, ökonomischen und pharmazeutischen Diskussionen sowie zu Gesundheitsfragen und Verbrauchertipps.


Diskussion um Dispensierrecht hilft Patienten nicht

Zur Diskussion um das Dispensierrecht von Arzneimitteln für Ärzte erklärt Friedemann Schmidt, Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände:

„Ärzte können Apotheker so wenig ersetzen, wie Apotheker Ärzte ersetzen...

Hilfstaxe: Außergerichtlicher Vergleich mit Krankenkassen ermöglicht rechtssichere Arzneimittelversorgung für Krebspatienten

Ein Vergleich zwischen Deutschem Apothekerverband (DAV) und dem Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ermöglicht eine rechtssichere Versorgung von krebskranken Patienten mit Zytostatika.

Deutscher Apothekertag will Digitalisierung in der Arzneimittelversorgung vorantreiben

Die zügige Einführung des E-Rezept und ein klarer Zeitplan zur Umsetzung der Prozesse für mehr Arzneimitteltherapiesicherheit sollen die Digitalisierung in den Apotheken vorantreiben und beschleunigen.

Deutscher Apothekertag fordert Maßnahmen zur sicheren Produktion und besseren Kontrolle in der Arzneimittelversorgung

Zur Sicherung der Arzneimittelversorgung für alle Patienten in Deutschland haben die 300 Delegierten des Deutschen Apothekertages in München heute zahlreiche Beschlüsse gefasst. Dazu gehören eine Stärkung der Arzneimittelproduktion...

Deutscher Apothekertag: ABDA-Präsident Schmidt fordert Werteorientierung statt verschärfter Ökonomisierung im Gesundheitswesen

Angesichts einer zunehmenden Ökonomisierung und Globalisierung braucht das Gesundheitswesen einen grundlegenden Wertewandel. Statt einer ausschließlichen Fokussierung auf Kosten und Preise müssen Qualität und Sicherheit für die...

Expopharm: DAV-Vorsitzender Becker fordert Abschaffung von Importquote und Ende des Spardiktats in der Arzneimittelversorgung

„Die Politik muss Paragraph 129 SGB V zunächst anpassen, erst dann können Apotheker und Krankenkassen die Importquote im Rahmenvertrag streichen“, sagt der DAV-Vorsitzende Fritz Becker.

Apothekenklima-Index 2018: Pessimistische Branchenaussichten und Nachwuchssorgen

"Was den Betrieben fehlt, sind stabile ordnungspolitische Rahmenbedingungen und ein Mindestmaß an Planungssicherheit. Ohne klare Perspektiven ist auch die Rekrutierung von Nachwuchs schwierig", so ABDA-Präsident Schmidt.

Apotheker, Ärzte und AOK Baden-Württemberg fordern Abschaffung der Importquote

Gemeinsame Pressemitteilung

Mehr Sicherheit und weniger Bürokratie

Die AOK Baden-Württemberg und der Deutsche Apothekerverband (DAV) sowie die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg wollen die Arzneimittel-Reimportquote kippen....

Patientenbeauftragter: Angehörige sollten Anspruch auf Pflegehilfsmittel für 40 Euro pro Monat stärker nutzen

Im Sozialgesetzbuch ist geregelt, dass sich pflegende Angehörige ihre Pflegehilfsmittel erstatten lassen können, wenn die Patienten zuhause gepflegt werden.

Verbrauchertipp: Grünes Rezept ermöglicht Erstattung von rezeptfreien Arzneimitteln bei vielen Krankenkassen

Insgesamt 73 von 110 gesetzlichen Krankenkassen erstatten ihren Versicherten zumindest einen Teil der Ausgaben für rezeptfreie Arzneimittel aus der Apotheke.