22. November 2016

Nächster Schritt zum Verkauf des Berliner Mendelssohn-Palais

Für das Bieterverfahren zum Verkauf des Berliner Mendelssohn-Palais ist der Startschuss gefallen. Ab sofort können Investoren ihre Gebote für die einzigartige historische Immobilie abgeben, in der bis vor wenigen Monaten die Geschäftsstelle der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V. untergebracht war. Damit wird der nächste Schritt zur Veräußerung des Gebäudes wie geplant im vierten Quartal 2016 vollzogen.

Mit der Durchführung des Bieterverfahrens hat die ABDA die Beratungsgesellschaft BÜRO DR. VOGEL GMBH beauftragt. Gebote sind nach einer Registrierung für das Bieterverfahren auf der Webseite www.mendelssohn-palais.de noch bis zum 23. Dezember 2016 möglich.
 
Vierzehn Jahre lang nutzte die ABDA das Mendelssohn-Palais als Verbandssitz, bevor wegen des wachsenden Raumbedarfs ein Standortwechsel unvermeidlich wurde. Das Gebäude mit einer Nettonutzfläche von 3.760 Quadratmetern wurde zwischen 1891 und 1893 nach den Plänen der Architekten Schmieden und Speer für das Bankhaus Mendelssohn & Co. errichtet. Es befindet sich In direkter Nähe zum Gendarmenmarkt und liegt damit mitten im Herzen Berlins. In dieser exklusiven Umgebung gehört es zu den wenigen verbliebenen originalgetreu erhaltenen historischen Gebäuden.