30. August 2018

Hilfsmittel in der Apotheke: Update für Online-Vertragsportal (OVP)

Online-Vertragsportal (© DAV)

Ab sofort steht das Online-Vertragsportal (OVP) für Apotheken in einer redaktionell verbesserten Variante zur Verfügung. Das Update, das auf Wunsch von Apotheken und Apothekerverbänden umgesetzt wurde, soll die Übersichtlichkeit (z.B. durch zusätzliche Spalten) und Verständlichkeit (z.B. durch andere Begriffe) erhöhen. Mit der nun möglichen Suche nach der Vertragsnummer ist auch eine neue Funktion hinzugekommen.
 
Das OVP wird vom Deutschen Apothekerverband (DAV) und der Netzgesellschaft Deutscher Apotheker (NGDA) betrieben, um die Apotheken im unübersichtlichen Bereich der Hilfsmittelversorgung zu unterstützen. Wenn ein gesetzlich versicherter Patient ein Hilfsmittelrezept vorlegt, kann die Apotheke sofort prüfen, ob sie versorgungsberechtigt ist. Eine Verbindung zum Warenwirtschaftssystem ermöglicht auch eine direkte Lagerabfrage.
 
Mehr als drei Viertel aller Apotheken in Deutschland (15.000 von 19.000) nutzen das OVP zur besseren Hilfsmittelversorgung ihrer Patienten. In Spitzenzeiten stellen die Apotheken mehr als 650.000 Abfragen pro Woche, wobei die Zahl gerade in der Ferienzeit von verordnenden Ärzten und zu versorgenden Patienten durchaus schwankt. Mehr als 200 Verträge von Bundes- und Landesebene mit verschiedenen Krankenkasse sind im OVP erfasst.