Newsroom

Agenda

Rückblick: ABDA-Mitgliederversammlung

In einem ARD-Themenabend (17.05.) wurde der milliardenschwere Handel mit gefälschten Medikamenten angeprangert. In einer Dokumentation, aber auch in der Vor- und Nachberichterstattung zum Themenabend waren Arzneimittelexperten gefragt.

Die ABDA hat ihr traditionelles Sommerfest (17. Mai) in der Heilig-Kreuz-Kirche in Berlin gefeiert. ABDA-Präsident Friedemann Schmidt konnte unter anderem Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und FDP-Chef Christian Lindner...

Die 1,2 Millionen Unterschriften von Bürgern für den Erhalt und Schutz der wohnortnahen Apotheken vor dem ausländischen Versandhandel wurden heute symbolisch an den Gesundheitsausschuss des Bundestages in Berlin übergeben.

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt sieht den Streit um das Rx-Versandhandelsverbot als einen Grund für die Apothekenschließungen.

Die Arzneimittelversorgung in Deutschland hat am Ende des ersten Quartals 2017 einen neuen Tiefpunkt erreicht. Mit 32 Neueröffnungen und 113 Schließungen ergibt sich ein Rückgang der Apothekenzahl um -81 innerhalb von drei Monaten.

Schon fast jeder zweite Smartphone-Nutzer verwendet Apps, die Schritte zählen oder andere Fitnessdaten aufzeichnen.

Die ABDA kämpft weiter für das Versandverbot für verschreibungspflichtige Medikamente. Beim Fachkongress Medizin & Recht in Berlin (4.-6. Mai) betonte ABDA-Präsident Friedemann Schmidt, dass die „Apotheken-Präsenzversorgung von der...

Über die Auszeichnung mit dem Deutschen Apotheken-Award können sich Pharmazeuten aus Kolbermoor (Bayern), Ahlen (Nordrhein-Westfalen) und Magdeburg (Sachsen-Anhalt) freuen.


Panorama

Kampagne mit Bestellrekord

In der diesjährigen Hauptwelle der ABDA-Kampagne „Einfach unverzichtbar.“ haben mehr als 6.000 Apotheken die Bestellmöglichkeit für Aktionspakete und digitale Motive genutzt. Damit wurde die höchste Beteiligung seit Beginn der Kampagne in 2014 erreicht.

Hätten Sie's Gewusst?

Wie werden die im Darm lebenden Mikroorganismen auch genannt?

Die Gemeinschaft der im Darm lebenden Bakterien, Einzeller und Viren wird auch Darmflora genannt.

Die aktuelle Zahl

2.500

Mehr als 2.500 Apotheken haben beim Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Materialien bestellt, um die BfR-App „Vergiftungsunfälle bei Kindern“ zu bewerben.