Newsroom

Agenda

Rückblick Deutscher Apothekertag 2018

Die Deutsche Gesellschaft für psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe hat sich vor die Apotheker gestellt.

Das Kabinett der Großen Koalition ist vereidigt worden - fast zeitgleich wurde DAV-Chef Fritz Becker auf einer Podiumsdiskussion zur künftigen Arzneimittelpolitik befragt.

Für das vierte Quartal des vergangenen Jahres bekommen Apotheken pro geleistetem (Voll-)Notdienst 280,12 Euro.

Um Lieferengpässe bei Medikamenten ging es am Montagabend in den "Zeitfragen" von Deutschlandfunk Kultur.

 

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker hat auf die Vorwürfe des Berufsverbandes der Frauenärzte reagiert und einen Leserbrief an den "Tagesspiegel" geschickt.

Zum ersten Jahrestag des Cannabis-Gesetzes waren Vertreter der Bundesapothekerkammer gefragte Ansprechpartner für die Medien. So wurde BAK-Präsident Dr. Andreas Kiefer von SAT.1 befragt.

Die Kommunikationsverantwortlichen der Mitgliedsorganisationen haben sich über die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung unterrichten lassen.

 

Schmerzmittel sind – neben Schlaf- und Beruhigungsmitteln – die am häufigsten missbrauchten Arzneimittel. Bei übermäßiger oder langfristiger Einnahme von Kopfschmerzmedikamenten kann ein Dauerkopfschmerz entstehen.

Snippet
Snippet
Snippet
Aus den Medien
Snippet
Aus den Medien
Snippet
Pressemitteilung

Panorama

Kampagne zur Grippeschutzimpfung

Die niedergelassenen Apotheken in Baden-Württemberg informieren mit einer vom Landesapothekerverband (LAV) initiierten Kampagne über die Wichtigkeit der Grippeschutzimpfung. Mit Schaufensterplakaten, -aufklebern sowie informativen Postkarten unterstützt die Apothekerschaft auf diese Weise auch den diesjährigen Impfaufruf des baden-württembergischen Sozialministeriums.

Hätten Sie's Gewusst?

Welche Heilpflanze dient den australischen Koalas als Hauptnahrungsmittel?

Koalas ernähren sich fast ausschließlich von einigen Eukalyptusarten. Doch die Pflanze hilft auch Menschen, etwa um die Nasennebenhöhlen vom Schleim zu befreien.

Die aktuelle Zahl

10.000

Über 10.000 Abonnenten folgen der ABDA jetzt auf Facebook. Auch zukünftig informieren wir Sie über viele wichtige Themen rund um Apotheken, Gesundheit und Arzneimittel.