Newsroom

Agenda

ABDA-Datenpanel: Wie läuft die Online-Befragung ab?

Für das weitere Verfahren bei der Hilfstaxe hat der Geschäftsführende Vorstand die Rückendeckung von der Mitgliederversammlung des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) am 27.4. in Potsdam bekommen.

Der stellvertretende DAV-Vorsitzende, Dr. Hans-Peter Hubmann, hat auf dem DAV-Wirtschaftsforum über die Chancen der Digitalisierung aus Sicht der Apothekerschaft gesprochen.

Auf dem 55. DAV-Wirtschaftsforum in Potsdam ist mit Politikern über das Verbot des Versandes mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln diskutiert worden.

ABDA-Ökonomie-Geschäftsführerin Claudia Korf präsentierte auf dem DAV-Wirtschaftsforum die neuesten Zahlen rund um die Apotheke.

Der DAV-Vorsitzende Fritz Becker hat in seiner Eröffnungsrede auf dem DAV-Wirtschaftsforum auch über die Digitalisierung in der Apotheke gesprochen.

Der DAV-Vorsitzende Fritz Becker mit seinem Politischen Lagebericht auf dem DAV-Wirtschaftsforum.

Die Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt, während die Zahl der dort Beschäftigten steigt.

Eine neue Patientengeschichte ist online gegangen. Bei Wolfgang wurde Diabetes Typ 2 festgestellt. Sein Leben hat sich seitdem radikal geändert.

Snippet
Snippet
Audio & Video
Audio & Video
Audio & Video
Snippet
Termin
Snippet

Panorama

Importquote: Initiative im Bundesrat

Brandenburg will über den Bundesrat eine Abschaffung der Importquote für Medikamente erreichen. Die Quote verpflichtet Apotheker, mindestens 5 Prozent ihres Umsatzes mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln über Importe zu bestreiten. Dabei müssen die entsprechenden Präparate entweder 15 Euro oder aber 15 Prozent günstiger sein als das deutsche Original. Der Bundesrat kommt am 23. November zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

Hätten Sie's Gewusst?

Wie nennt man die Gruppe der Medikamente, die gegen Depressionen wirken?

Die Medikamente, die gegen Depressionen wirken, nennt man Antidepressiva.

Die aktuelle Zahl

7,6

Immer mehr Deutsche sind zuckerkrankt. Aus dem "Diabetes-Atlas" der Barmer-Krankenkassen geht hervor, dass im Jahr 2017 rund 7,6 Millonen Menschen an der Krankheit litten.