Newsroom

Agenda

E-Rezept: Web-App angekündigt

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass es wettbewerbsrechtlich unzulässig ist, wenn Apotheken ihren Kunden beim Erwerb von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln geringwertige Werbegaben gewähren.

 

Verschiedene Substanzen können beim Auftragen auf die Haut bei Kindern zu Nebenwirkungen führen und ihnen damit gefährlich werden.

Vor fast drei Monaten hat der Bundestag das TSVG verabschiedet. Ein wichtiger Punkt im Gesetz ist auch die Versorgung mit Hilfsmitteln. ABDA-Bereichsleiter Kai Kallbach spricht von einem erfreulichen Schritt.

Am 7. Juni ist der bundesweite "Tag der Apotheke". In diesem Jahr steht er unter dem Motto: "Richtige Medikation für Kinder".

 

Die Infekte lassen sich mit Medikamenten gut behandeln. „Nicht immer ist ein Antibiotikum nötig – aber wenn, dann bitte das richtige“, sagte Edith Bennack, Apothekerin und Antibiotic-Stewardship-Expertin, beim pharmacon.

Um Christel geht es in der neuen Patientengeschichte, die mit dem Start der Hauptwelle der ABDA-Kampagne „Einfach unverzichtbar." veröffentlicht wurde. Die 63-jährige ist an Blutkrebs erkrankt.

Chronischer Juckreiz ist häufig und belastet viele Patienten sehr. „Kratzen hilft nur kurzfristig bei Juckreiz, aber macht ihn auf lange Sicht noch schlimmer“, sagte Priv.-Doz. Dr. Dr. Andreas Kremer beim pharmacon.

Patienten mit Herzschwäche profitieren von der Kooperation zwischen Apotheke und Arztpraxis hinsichtlich ihrer Medikamenteneinnahme und Lebensqualität. Dies hat die Studie PHARM-CHF nachgewiesen.

Pressemitteilung
Pressemitteilung
Aus den Medien
Snippet
Pressemitteilung
Snippet
Pressemitteilung
Pressemitteilung

Panorama

Neues zur Kampagne "Einfach unverzichtbar."

Die diesjährige Hauptwelle der ABDA-Kampagne „Einfach unverzichtbar.“ ist gestartet worden. Motive zu den Themen „Persönliche Beratung“, „Kinder und Arzneimittel“, „Nacht- und Notdienst“ und „Datenschutz“ werden deutschlandweit auf 340 Flächen in 65 ICE- und Regionalbahnhöfen sowie auf 2.750 Litfaßsäulen in 92 Städten plakatiert.



Hätten Sie's Gewusst?

Chlorophyll wird in der Apotheke verkauft als...

...Mittel gegen Mundgeruch.

Die aktuelle Zahl

55.000

Burnout ist von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Faktor eingestuft worden, der die Gesundheit beeinträchtigen kann. Damit wurde Burnout in den Katalog der 55.000 Krankheiten, Symptome und Verletzungsursachen aufgelistet.