16. Juli 2018

Medikamente im Sommer vor Hitze schützen

Medikamente sollten keiner großen Hitze ausgesetzt werden. Einige Arzneimittel verlieren dadurch ihre Wirkung, warnt Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe in der "Neue Apotheken Illustrierte" (Ausgabe 15. Juli). Im Sommer sollten Medikamente vor Hitze geschützt werden und möglichst nicht in der prallen Sonne liegen. Selbst im Schatten heizt sich das Auto bei hohen Außentemperaturen stark auf, sagt Overwiening. Auf längeren Fahrten verstauen Patienten Medikamente am besten unter einem Vordersitz oder im Kofferraum. Einige Arzneien - wie zum Beispiel Insulin oder Biologicals - müssen immer gekühlt gelagert werden. Auf Transportwegen sind sie in einer Kühltasche oder Kühlbox gut aufgehoben. Dafür wickeln Patienten den Kühlakku aber am besten in ein sauberes Geschirr- oder Handtuch. Die Medikamente dürfen nämlich auch nicht einfrieren. Wer Fragen hat kann sich an seine Apotheke vor Ort wenden, so Overwiening: "Apotheker informieren ihre Patienten gerne über alles, was im Urlaub bei der Lagerung von Medikamenten zu beachten ist."