07. Dezember 2018

Besuch aus Finnland

Die ABDA hatte 20 Apotheker aus Südfinnland zu Gast. Begrüsst wurden sie von Vizepräsident, Mathias Arnold, dem Referenten für Europa- und Kammerrecht, Michael Jung, und dem Leiter des Brüsseler Büros, Dr. Jens Gobrecht. Mathias Arnold erklärte in seinem Vortrag das deutsche Apothekensystem und stellte dar, wie die Arbeit des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) und der Bundesapothekerkammer (BAK) aussehen. Rechtsexperte Michael Jung gab einen Einblick in deutsche Rechtsgrundlagen. Kurz dargestellt wurden das Apotheken-, das Arzneimittel- und das Sozialrecht. Die anschließende Fragerunde wurde vom Leiter des Brüsseler Büros Dr. Jens Gobrecht moderiert. Dabei kamen sowohl die Rolle der Europäischen Union in der Gesundheitspolitik zur Sprache als auch die Arbeit im Weltapothekerverband FIP. Interessiert waren die Gäste daran, wie die Rolle und Leistungen der deutschen Apotheken in den nächsten Jahren weiterentwickelt werden sollen. Zum Abschluss nahmen die finnischen Apotheker die englische Ausgabe des Perspektivpapiers "Apotheke 2030" mit. In Finnland wird aktuell versucht, die Kundenbindung zu verbessern. Der finnische Apothekerverband (Apteekkariliitto) testet noch bis Ende des Monats die Einführung eines Expressbotendienstes. Ziel des Projektes ist es, Kunden auch außerhalb der Hauptstadtregion im Süden eine Hauslieferung binnen ein bis vier Stunden zu ermöglichen. Ab nächstem Frühling soll die Expresslieferung sukzessive auf weitere größere Städte im Land ausgeweitet werden. Für die entsprechende Logistik kooperiert der Verband mit einem finnischen Start-Up und mehreren lokalen und regionalen Logistikunternehmen.