06. Mai 2019

56. DAV-Wirtschaftsforum beginnt

Das Wirtschaftsforum des Deutschen Apothekerverbandes widmet sich in diesem Jahr den Themen E-Health und Digitalisierung. Unter anderem wird Dr. Gottfried Ludewig (Abteilungsleiter für Digitalisierung und Innovation im Bundesgesundheitsministerium) über die Rolle der Apotheke in der digitalen Gesundheitsversorgung aus Sicht des BMG referieren. Dr. Markus Müschenich (Vorstand des Bundesverbandes Internetmedizin) wird einen Ausblick auf die Rolle von E-Health ins Jahr 2025 wagen. Sören Friedrich (Abteilungsleiter IT/Telematik, ABDA) wird in seinem Vortrag der Frage nachgehen: „Was kommt auf die Apotheken zu?“. Außerdem wird Prof. Dr. Peter Dabrock (Vorsitzender des Deutschen Ethikrates) über die ethische Verantwortung fürs Tun und Unterlassen in Sachen E-Health reden. Auf dem DAV-Wirtschaftsforum wird es wie schon in den Vorjahren auch eine politische Lageeinschätzung des DAV-Vorsitzenden Fritz Becker geben. Der neue Apothekenwirtschaftsbericht wird von Claudia Korf (ABDA-Geschäftsführerin Ökonomie) und Dr. Eckart Bauer (Abteilungsleiter Wirtschaft und Soziales) vorgestellt. Und eine gesundheitspolitische Diskussionsrunde mit Vertreter/innen aus den Bundestagsfraktionen steht ebenfalls wieder auf dem Programm. Dazu werden Prof. Dr. Edgar Franke (Mitglied im Gesundheitsausschuss, SPD), Michael Hennrich (Obmann im Gesundheitsausschuss, CDU), Christine Aschenberg-Dugnus (Gesundheitspolitische Sprecherin, FDP), Sylvia Gabelmann (Mitglied im Gesundheitsausschuss, LINKE) und Jörg Schneider (Mitglied im Gesundheitsausschuss, AFD) erwartet. Zum Abschluss des DAV-Wirtschaftsforums wird der Deutsche Apotheken-Award verliehen. Die zweitägige Veranstaltung wird am Mittwoch in Berlin eröffnet.