08. Februar 2019

11. Zukunftskongress öffentliche Apotheke

In der kommenden Woche wird es auf dem 11. Zukunftskongress öffentliche Apotheke in Bonn eine gesundheitspolitische Diskussionsrunde geben. Die aktuelle Reform der Arzneimittelversorgung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wird das Top-Thema sein. „Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um im Rahmen der aktuellen Reform der Arzneimittelversorgung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn unsere politischen Positionen deutlich zu machen und unsere Forderungen aktiv einzubringen. Der gesundheitspolitische Dialog mit den Vertretern der Bundestagsfraktionen auf unserem Zukunftskongress ist dafür die ideale Plattform“, so Thomas Preis, Vorsitzender des Apothekerverbandes Nordrhein e.V. Gemeinsam mit zahlreichen Kongresspartnern wolle man dort ein nachhaltiges Statement für die unverzichtbare Bedeutung der öffentliche Apotheke für eine sichere Arzneimittelversorgung setzen. „Das gelingt am besten mit aktiver Unterstützung ganz vieler Kolleginnen und Kollegen in einem vollen Plenarsaal im ehemaligen Deutschen Bundestag in Bonn“, sagte Preis.  Bei der gesundheitspolitischen Diskussionsrunde mit den Bundestagsfraktionen am 16. Februar im ehemaligen Deutschen Bundestag in Bonn werden Sylvia Gabelmann (MdB, Die Linke), Dr. Georg Kippels (MdB, CDU/CSU), Jörg Schneider (MdB, AfD), Kordula Schulz-Asche, (MdB, Bündnis 90/Die Grünen), und Nicole Westig (MdB, FDP) dabei sein. Bei der als interaktiver Dialog geplanten Podiumsdiskussion wird Moderator Ralph Erdenberger das Plenum aktiv miteinbeziehen.