Die fünf Projektpartner der Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen (ARMIN) haben einen Forderungskatalog erstellt. Er wird heute in Erfurt beim 11. Gesundheitsforum erstmals öffentlich vorgestellt.

In der Imagekampagne #unverzichtbar berichten Patienten über ihre ganz persönliche Krankheitsgeschichte und die Rolle, die die Apotheke für sie dabei spielt.

In "Pharmapolitik International" blicken wir nach Australien. Unsere Ökonomie-Referentin Christine Herber berichtet, dass der Verkauf von Homöopathika durch Apotheken erlaubt bleibt.

Der Selbsttest wird durch den niedrigschwelligen Zugang mehr Menschen erreichen als bisher. Apotheker beraten Patienten auch zu Limitationen des Selbsttests und möglichen falsch-positiven Ergebnissen.

Der Präsident der Bundesapothekerkammer hat als Vertreter der Apothekerschaft an der Podiumsdiskussion der 2. BAH-Switch-Konferenz gestern in Berlin teilgenommen.

Der Präsident der Bundesapothekerkammer, Dr. Andreas Kiefer, erklärt in der „Neuen Apotheken Illustrierte“ wie Apotheker helfen können, den Missbrauch von Arzneimitteln bei Patienten zu beenden.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat sich mit Apothekern getroffen. In der vergangenen Woche waren Landesapothekerkammer und Landesapothekerverband eingeladen worden.

Die ABDA arbeitet an der Umsetzung des Perspektivpapiers 2030. In Berlin gab es einen Gedankenaustausch zur Interprofessionellen Lehre.


Panorama

Stationsapotheker geplant

Mit einer Novelle des Krankenhausgesetzes will Niedersachsen die Sicherheit von Patienten verbessern. Eine Gesetzesänderung wird nun in den Landtag eingebracht. In Zukunft sollen Stationsapotheker Klinikärzte in Arzneimittelfragen umfassend beraten. Eine Übergangsfrist von drei Jahren soll den Krankenhäusern dabei genug Zeit einräumen, um ausreichend Apotheker einzustellen.

Hätten Sie's Gewusst?

Wie wirkt Paracetamol nicht?

Paracetamol wirkt nicht entzündungshemmend.

Die aktuelle Zahl

36

Immer mehr Deutsche haben einen Organspendeausweis: Waren es 2012 noch 22 Prozent, sind es im Jahr 2018 bereits 36 Prozent. (Quelle: BZgA)