Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

ABDA

NEWSLETTER

Pressemitteilung

Berlin, 05. März 2019

Internationale Tourismus Börse: Impfungen gegen Masern, Keuchhusten oder Tetanus können auch für Fernreisen ratsam sein

© blas/stock.adobe.com

Die Deutschen lassen sich immer häufiger impfen: Mit 36,4 Millionen nahm die Zahl der zulasten der gesetzlichen Krankenkassen abrechneten Impfdosen im Jahr 2018 um 3,4 Prozent zu (2017: 35,2 Mio.). Der Anstieg ist vor allem auf die steigende Impfbereitschaft gegen die saisonale Grippe (Influenza) und die regionale FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) zurückzuführen. Bei Pertussis (Keuchhusten) ist derweil ein zunehmender Wechsel von einem Dreifach- (Pertussis, Diphtherie, Tetanus) zu einem Vierfachimpfstoff (plus Poliomyelitis) zu beobachten. Dies hat die ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände auf Basis von aktuellen Daten des Deutschen Arzneiprüfungsinstituts (DAPI) für die Versorgung aus öffentlichen Apotheken berechnet.

„Meistens denkt man bei Fernreisen nur an eventuell nötige Zusatzimpfungen. Aber der erste Schritt zu einem gesunden Urlaub ist ein vollständiger Impfpass mit allen Standardimpfungen gegen Keuchhusten, Masern oder Tetanus“, sagt Mathias Arnold, Apotheker aus Halle/Saale und ABDA-Vizepräsident zu Beginn der Internationalen Tourismus Börse (ITB): „Auch andere saisonale und regionale Impfungen wie gegen Grippe oder FSME können auf Reisen wichtig sein: Wenn bei uns Sommer ist, ist Grippesaison auf der Südhalbkugel. Und Zecken gibt es nicht nur hier, sondern auch in Skandinavien, in Polen und im Baltikum.“ Arnold weiter: „Jeder Weltenbummler sollte sich vorher informieren, welche Impfungen er braucht, welche Gesundheitsrisiken bestehen und wie man sich dagegen schützt. Auch die Reiseapotheke sollte individuell bestückt werden. Die Apotheke um die Ecke kann dazu wertvolle Tipps geben.“ Bundesweit bieten viele Apotheken eine reisepharmazeutische Beratung als zusätzlichen Kundenservice an.

Auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin bieten Apotheker den Verbrauchern eine auf Reiseziel, -saison und -umstände zugeschnittene Impfberatung – und geben Tipps zur Reiseapotheke, zu Tropeninstituten und Gelbfieber-Impfstellen. Die ITB Berlin findet vom 6. bis 10. März 2019 im Berliner Messezentrum statt. Der Stand mit der Nummer 102 in Halle 24 ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Seine Besetzung mit pharmazeutischem Fachpersonal wird vom Berliner Apotheker-Verein (BAV) koordiniert und durch die ABDA unterstützt. Erfahrungsgemäß kommen täglich mehr als 150 Besucher. Das südliche Afrika und Südostasien sind häufig Gegenstand der Beratung. In diesem Jahr ist Malaysia das offizielle Partnerland der Messe.

VERWANDTE NACHRICHTEN

Vorsicht vor Zecken: Bei FSME-Impfungen liegt Baden-Württemberg vor Bayern und Thüringen
Europäische Impfwoche: Leichter Anstieg der Impfungen gegen Masern noch nicht ausreichend
Reiseapotheke an den Urlaubsstil anpassen

WEITERFÜHRENDE LINKS

Berliner Apotheker-Verein (BAV)
Reisemedizin: Tipps zum Thema Reisen | aponet.de

PRESSEKONTAKT

Dr. Reiner Kern
Pressesprecher
r.kern@abda.de
030 - 40004 132
030 - 40004 133

Christian Splett
Pressereferent
c.splett@abda.de
030 - 40004 137
030 - 40004 133

IMPRESSUM

ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V.
Stabsstelle Kommunikation
Unter den Linden 19 - 23
10117 Berlin

Tel: 030/40004-132
E-Mail: presse@abda.de
Internet: www.abda.de

NEWSLETTER-ABONNEMENT

Zur Änderung des Abonnements

© 2004 - 2018 ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V.