29/15 Informationen der Hersteller: Diebstahl von Calcium-Sandoz® D Osteo

AMK / Die Firma Hexal AG, 83607 Holzkirchen, informiert in Abstimmung mit der zuständigen Überwachungsbehörde über folgenden Sachverhalt.

Während des Transports wurden 570 Packungen Calcium‐Sandoz® D Osteo (Calciumcarbonat, Colecalciferol), 120 Kautabletten (PZN 00490429), mit der Chargenbezeichnung FK7278 gestohlen. Der Diebstahl wurde bei der Polizei angezeigt und die zuständige Behörde wurde informiert. Die betroffene Charge war zum Zeitpunkt des Diebstahls noch nicht zum Inverkehrbringen freigegeben und wird auch künftig nicht in Verkehr gebracht werden.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Versuch unternommen wird, die gestohlenen Arzneimittel illegal in die Vertriebskette einzuschleusen, werden die Apotheken um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten. Sollten Ihnen Packungen der genannten Charge außerhalb der etablierten Lieferkette angeboten worden sein oder zukünftig angeboten werden, sowie im Falle von Auffälligkeiten, werden Sie gebeten, sich umgehend an Ihre zuständige Überwachungsbehörde oder an die Hexal AG, Qualitätssicherung Deutschland, Industriestraße 25, 83607 Holzkirchen (Telefon: 08024 908 1222 / E-Mail: hexal.reklamationen@hexal.com) zu wenden.

Die AMK bittet Apotheken, im Rahmen der Fertigarzneimittelprüfung gemäß Apothekenbetriebsordnung auf potentielle Manipulationen und andere Mängel bei dem genannten Fertigarzneimittel zu achten und diese bei begründetem Verdacht zu melden. /

Quellen
Hexal AG an AMK (E-Mail Korrespondenz); Information über Diebstahl Calcium-Sandoz D Osteo. (13. Juli 2015)