01. November 2018

45/18 Informationen der Institutionen und Behörden: PEI: Engpässe von Impfstoffen online melden

AMK / Das PEI bietet seit Mitte Oktober 2018 ein Online-Formular zur Meldung vermuteter Engpässe von Impfstoffen an. Das Meldeformular ist hier hinterlegt oder direkt unter www.pei.de → Arzneimittel → Impfstoffe → Lieferengpässe → Meldung abrufbar.

Aktuell ruft das PEI zur Nutzung des Meldeformulars auf, um beispielsweise die regionale Versorgungslage mit Influenzaimpfstoffen zu untersuchen. Die AMK unterstützt diese Maßnahme und bittet ApothekerInnen Engpässe bei der Beschaffung von Grippeimpfstoffen über das Online-Formular des PEI zu melden.

Bei Vorliegen von Arzneimittelrisiken im Zusammenhang mit Impfstoffen sowie bei Risiken für Patienten, die sich aufgrund von Engpässen ergeben, bittet die AMK um Meldung unter www.arzneimittelkommission.de. /

Quellen
PEI an AMK (E-Mail-Korrespondenz); Newstext // "Verfügbarkeit von Grippeimpfstoffen – mögliche Engpässe an das Paul-Ehrlich-Institut online melden" (31. Oktober 2018)

 

 

Zur Kenntnis genommen:

Datum:                     

 

 

[Pharm. Ztg. 2018 (163) 45:96]