05. Oktober 2018

41/18 Informationen der Hersteller: Rote-Hand-Brief zu Mito-extra® 40 mg: Beigelegter Natriumchlorid-Beutel – Aussehen der Lösung nicht spezifikationskonform

AMK / Die Firma medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH informiert in Abstimmung mit der örtlichen Überwachungsbehörde mittels Rote-Hand-Brief über das nicht spezifikationskonforme Aussehen der beigelegten Natriumchlorid-Lösung in dem Arzneimittel Mito-extra® 40 mg Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Lösung zur intravesikalen Anwendung.

Derzeit sei davon auszugehen, dass keine Auswirkung auf die Patientensicherheit bestehe. Dennoch initiiert die Firma vorsorglich einen Rückruf betroffener Chargen. Betroffene Packungen sind zu vernichten.

Nähere Informationen können sowohl dem Rote-Hand-Brief als auch dem Chargenrückruf entnommen werden.

Bitte beachten Sie auch den Rote-Hand-Brief zu BCG medac, Mito medac 20 mg und Mito-extra 40 mg. /

Quellen
Medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH an AMK (E-Mail-Korrespondenz); Rote Hand Brief zum Chargenrückruf mito-extra 40mg. (2. Oktober 2018)

 

 

Zur Kenntnis genommen:

Datum:                     

 

 

[Pharm. Ztg. 2018 (163) 41:107]