01. Juli 2019

27/19 Informationen der Hersteller: Informationsbrief zu Erwinase® (Crisantaspase): Lieferengpass dauert an

AMK / Die Firma Jazz Pharmaceuticals Germany GmbH informiert über einen anhaltenden Lieferengpass von Erwinase® (Crisantaspase) 10.000 I.E., Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung (1).

Crisantaspase (Asparaginase aus Erwinia chrysanthemi) ist für Patienten, die allergisch auf Escherichia-coli-Asparaginase-basierte Medikamente reagieren, das einzige zugelassene Arzneimittel zur Behandlung der akuten lymphatischen Leukämie (ALL).

Aufgrund unzureichender Produktionskapazitäten bei dem Hersteller Porton Biopharma Ltd. kann bis auf Weiteres keine Ware geliefert werden. Die Firma verweist auf die Möglichkeit eines Einzelimports gemäß § 73 Absatz 3 AMG. Eine neue Lieferung des Zytostatikums an die Firma wird voraussichtlich in den Kalenderwochen 28 bzw. 29 erwartet (2).

Verfügbare Ware wird bevorzugt an jene Institutionen geliefert werden, die Erwinase® für die unmittelbare Anwendung beim Patienten verwenden, welche sich in Behandlung befinden oder bei denen eine Behandlung begonnen wird. Krankenhaus-Apotheken sollen sich bezüglich einer Bestellung direkt an die Firma wenden.
Weitere Informationen und Kontaktdaten des Zulassungsinhabers können dem Informationsbrief  entnommen werden. /

Quellen
1)    BfArM; Lieferengpass zu Erwinase® 10.000 I.E./Durchstechflasche (Crisantaspase). www.bfarm.de → Arzneimittel → Arzneimittelzulassung → Arzneimittelinformation → Lieferengpässe (Zugriff am 27. Juni 2019)
2)    Jazz Pharmaceuticals an AMK (E-Mail-Korrespondenz); Anfrage Erwinase. (27. Juni 2019)

 

 

Zur Kenntnis genommen:

Datum:                     

 

 

[Pharm. Ztg. 2019 (164) 27:82]