05. Juli 2018

27/18 AMK-PHAGRO-Schnellinformation: Valsartan-haltige Arzneimittel

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) informiert mittels AMK-PHAGRO-Schnellinformation zu:

Valsartan-haltige Arzneimittel
Packungsgrößen und Chargen: derzeit unbekannt

Derzeit sind EU-weite Rückrufe bestimmter Chargen Valsartan-haltiger Arzneimittel geplant, deren Wirkstoff vom chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical Co., Ltd. produziert wurde. Grund für die Rückrufe ist eine produktionsbedingte Verunreinigung des Wirkstoffs mit N-Nitrosodimethylamin, welches von der Agentur für Krebsforschung der WHO als wahrscheinlich krebserregend beim Menschen eingestuft wird.

Bislang liegen keine Erkenntnisse vor, ob und in welchen Konzentrationen die Verunreinigung in Arzneimitteln betroffener Zulassungsinhaber enthalten ist. Ein akutes Patientenrisiko besteht nach Ansicht des BfArM derzeitig nicht.

Rückrufe veröffentlicht die AMK sukzessive auf ihrer Homepage. ApothekerInnen werden daher gebeten, täglich die neuen Informationen zum Sachverhalt unter www.arzneimittelkommission.de abzurufen. Nur betroffene Arzneimittel sind von Apotheken und Großhandel unverzüglich vom Verkauf zu sperren. Die Niederlassungen des pharmazeutischen Großhandels werden über die Rückrufe vom PHAGRO informiert. Entsprechende APG-Rücknahmeformulare werden sukzessive veröffentlicht.

Verunsicherte Patienten, die Valsartan-haltige Arzneimittel einnehmen, sind angemessen über den aktuellen Stand der Erkenntnisse und Maßnahmen zu informieren. Valsartan-haltige Arzneimittel sollen nicht ohne ärztliche Rücksprache abgesetzt werden.

Berlin, den 05. Juli 2018                                                                           Verifizierungscode: 02_2018_AMVA

 

 

Zur Kenntnis genommen:

Datum: