22. Juni 2018

26/18 Informationen der Institutionen und Behörden: BfArM: Abschlussbericht zum Fälschungsfall CellCept® (Mycophenolatmofetil)

AMK / Das BfArM informiert über den vorgelegten Bericht der Firma Roche Registration Limited zum Fälschungsfall CellCept® (Mycophenolatmofetil) 500 mg Filmtabletten, nachdem die Untersuchungen der erhaltenen Reklamationsmuster durch die Firma abgeschlossen sind. Insgesamt wurden 25 Chargen als Fälschungen bestätigt. Eine komplette Auflistung der betroffenen Chargen kann unter www.bfarm.de abgerufen werden.

Es handelt sich in allen Fällen um Packungen zu 150 Filmtabletten, in deutsch-niederländisch-österreichischer Aufmachung. Bei allen untersuchten Mustern war die Faltschachtel gefälscht, die Blister und Filmtabletten hingegen entsprachen der Identität des Originalproduktes. Erkennungsmerkmal aller Fälschungen ist die Druckfarbe der variablen Daten: Charge und Verfall (Fälschung lila beziehungsweise blau, Original schwarz).
Die Herkunft der Fälschungen konnte ermittelt werden und strafrechtliche Maßnahmen wurden bereits eingeleitet. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch immer gefälschte Packungen auf dem deutschen Markt befinden.

Apotheken werden gebeten bei allen Chargen des Arzneimittels CellCept® weiterhin die Farbe des Aufdrucks (Charge und Verfall) auf der Faltschachtel zu prüfen. Fälschungsverdachtsfälle sind gesondert zu lagern und zu melden. /

Quellen
BfArM; CellCept® 500 mg Filmtabletten (Chargen E0278B01, E0456B01, E0458B01, E0462B01, E0469B01, E0479B01, E0480B01, E0484B01, E0487B01, E0489B01, E0497B01, E0502B01, E0504B01, E0507B01, E0512B01, E0513B01, E0519B01, E0533B01, E0545B01, E0546B01, E0548B01, E0556B01, E0565B01, E0575B01, E0576B01): Fälschungen auf dem legalen deutschen Markt angeboten. www.bfarm.de → Arzneimittel → Arzneimittelzulassung → Arzneimittelinformationen → Arzneimittelfälschungen (Zugriff am 22. Juni 2018)

 

 

Zur Kenntnis genommen:

Datum:                     

 

 

 

[Pharm. Ztg. 2018 (163) 26:85]