ITB Berlin: Apotheker bieten Reiseimpfberatungen an

Auch in diesem Jahr sind Apothekerinnen und Apotheker auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin wieder mit einem eigenen Stand vertreten. Das fachkundige Personal klärt Verbraucher und Fachbesucher u.a. über notwendige Impfungen auf und gibt Tipps zur Reiseapotheke. Am schon traditionellen Auftritt der Apotheker auf der ITB ließen sich in den vergangenen Jahren hunderte ITB-Besucher individuell und persönlich zu ihren Reisezielen beraten.

Die reisepharmazeutische Beratung ist eine Dienstleistung, die in vielen Apotheken ange¬boten wird. Je nach Reiseziel, Termin und Mitreisenden kann der Rat dabei sehr unter¬schiedlich ausfallen. Wichtige Aspekte sind z.B. Mückenabwehr in Malariagebieten, Reise¬durchfall bei Kindern und Erwachsenen oder die richtige Zusammenstellung einer Reiseapotheke. Bei Fernreisen muss an Impfungen und andere vorbeugende Maßnahmen gegen teilweise bedrohliche Infektionskrankheiten gedacht werden.

Im Jahr 2012 wurden dem Robert-Koch-Institut im Zusammenhang mit Fernreisen fast 550 Malaria-Erkrankungen gemeldet. Die richtige Malaria-Prophylaxe kann je nach Region und Reisezeit unterschiedlich sein und ist bei Reisen in Risikogebiete unbedingt zu empfehlen. Auf der Grundlage eines computergestützten Beratungsprogramms erhalten Interessierte dazu aktuelle Informationen.

Die ITB findet noch bis zum Sonntag, 9. März 2014, statt. Der Stand der Apotheker ist täglich von 10 bis 18 Uhr besetzt. Er befindet sich in Halle 24, Stand Nr. 105. Die Besetzung des Standes mit fachkundigem Personal wird vom Berliner Apotheker-Verein (BAV) koordiniert und durch die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände unterstützt.