Pressemitteilungen

Hier finden Sie chronologisch geordnet die Pressemitteilungen der Bundesorganisationen der Apothekerschaft zu gesundheitspolitischen, ökonomischen und pharmazeutischen Diskussionen sowie zu Gesundheitsfragen und Verbrauchertipps.


Bundesapothekerkammer beruft Wissenschaftlichen Beirat erneut

Zum Sprecher des Wissenschaftlichen Beirates wurde Prof. Dr. Theodor Dingermann gewählt.

Zahl der Apotheken auf niedrigstem Stand seit 1992

Die Zahl der öffentlichen Apotheken in Deutschland ist im vergangenen Jahr erneut gesunken. Mit 20.441 Einheiten hat sie Ende 2014 den niedrigsten Stand seit 1992 (20.350) erreicht. Bei 384 Schließungen und 163 Neueröffnungen ergibt...

Arzneimittelausgaben 2014 um 9 Prozent gestiegen: Ursachen sind Herstellerabschlag und Innovationen

Die Arzneimittelausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind im Jahr 2014 gegenüber dem Vorjahr um 9,0 Prozent auf 31,4 Mrd. Euro angestiegen. Die Anzahl der auf GKV-Rezept abgegebenen Medikamente (mit Hilfsmitteln,...

ABDA startet Projekt PRIMA zum heilberufsübergreifenden Medikationsplan

Bundesgesundheitsministerium fördert das Vorhaben

Weitere mögliche Arzneimittelrückrufe wegen gefälschter Zulassungsstudien: Für Patienten ändert sich derzeit nichts

Wegen gefälschter Zulassungsstudien empfiehlt die europäische Zulassungsbehörde EMA das Ruhen weiterer Arzneimittelzulassungen. „Für Apotheken und Patienten ändert sich aber vorerst nichts. Darüber, ob tatsächlich weitere Arzneimittel...

Krankenkassen setzen Grundkonsens in der Gesundheitsversorgung aufs Spiel

ABDA-Präsident Schmidt zufolge hat der GKV-Spitzenverband den Kontakt zur Versorgungsrealität der Versicherten verloren.

Apothekerkongress: Forderungen für bessere Arzneimitteltherapie

Apotheker aus Deutschland, Schweiz und Österreich intensivieren länderübergreifende Zusammenarbeit

Erkältungen sind für Diabetiker riskant

Infekte wie Erkältungen können bei Menschen mit Diabetes Komplikationen auslösen.

Nebenwirkung Trockenheit

Viele Medikamente können zu Trockenheit im Mund, in den Augen oder an der Haut führen.

Patienten besser vor Medikationsfehlern schützen

Internationaler Fortbildungskongress pharmacon