Symposium "Medikamentenmissbrauch in Deutschland: Eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung"

Heinz-Günter Wolf (Präsident der ABDA), Dr. Thomas Bach (Präsident des DOSB), Peter Meyer (Präsident des ADAC) und Friedemann Schmidt (Vizepräsident der ABDA) v.l.

Mehr als 1,5 Millionen Bundesbürger sind von Medikamenten abhängig. Dazu kommen der Missbrauch von Medikamenten in der Bildungs-/Arbeitswelt und im Sport. Auch im Straßenverkehr kann die unsachgemäße Anwendung von Medikamenten schwerwiegende Folgen haben.

Um die unterschiedlichen Aspekte des Medikamentenmissbrauchs in der Gesellschaft zu beleuchten, veranstalteten die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) am 3. November 2011 in Berlin das Symposium »Medikamentenmissbrauch in Deutschland: Eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung«.