Die Apotheke

Die Apotheke ist der Ort, wo pharmazeutische Kompetenz und persönliche Betreuung zuhause sind. Nur dort - in einem besonderen Umfeld - dürfen rezept- und apothekenpflichtige Arzneimittel - Güter besonderer Art - an Patienten abgegeben werden. Die Apotheke sowie sämtliche Organisationen und Institutionen der Apothekerschaft sind dem Verbraucherschutz verpflichtet.

Unsere Leistungen

Das Leistungsspektrum der Apotheken ist vielfältig in Breite und Tiefe. Jede Apotheke muss einen nicht zuletzt gesetzlich geregelten Mindeststandard an Qualität und Service erfüllen, kann darüber hinaus aber ganz unterschiedliche Leistungen anbieten. Alle deutschen Apotheken erbringen zusammen die flächendeckende Rund-um-die-Uhr-Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln.

Das Apotheken-Team

Das pharmazeutische Personal einer Apotheke umfasst neben Apothekern auch pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA), Apothekerassistenten, Pharmazieingenieure, Apothekenassistenten und Pharmazeutische Assistenten. Zum nichtpharmazeutischen Personal gehören insbesondere pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (PKA), Apothekenhelfer und Apothekenfacharbeiter.

"Apotheke 2030"

Das Gesundheitssystem in Deutschland steht vor großen Herausforderungen: Die Patientenstruktur verändert sich, die Zahl der Pflegebedürftigen steigt an, es droht ein enormer Fachkräftemangel, der finanzielle Druck auf die Ressourcen in der Gesundheitsversorgung wächst. Dies betrifft auch die Apotheken in Deutschland.

Apotheke und Recht

Die öffentlichen Apotheken in Deutschland sind gesetzlich streng reguliert, so dass ein hoher Gesundheits- und Verbraucherschutz gewährleistet wird. So gibt es genaue Vorschriften darüber, wie man Apotheker werden kann, wer eine Apotheke führen darf und auf welche Art und Weise mit Arzneimitteln umgegangen werden muss.

Qualitätssicherung

Qualitätssicherung hat viele Gesichter: Leitlinien sind offizielle Empfehlungen für bestimmte Arbeitsabläufe in Apotheken. Pharmazeutische Betreuung erfordert die Kooperation von Arzt, Apotheker und Patient. Das Pseudo-Customer-Konzept beinhaltet Testkäufe mit konstruktivem Feedback.

Fort- und Weiterbildung

Apotheker unterscheiden zwischen Fort- und Weiterbildung. Die Fortbildung ist die Auffrischung und Aktualisierung des im Rahmen der Ausbildung erlangten Wissens in Anpassung an die Entwicklung der pharmazeutischen Wissenschaften. Im Gegensatz dazu ist die Weiterbildung eine praxisbezogene Spezialisierung in einem pharmazeutischen Gebiet oder Bereich.

Arbeitsschutz

Die ABDA unterstützt Arbeitgeber beim Arbeitsschutz ihrer Mitarbeiter mit Hinweisen zur Gefahrstoffverordnung sowie Ratschläge zu Erster Hilfe und Hygiene.

» Top News

Ältere Menschen sollten sich Medikamentenanwendung in Apotheke demonstrieren lassen

Ältere Menschen, die auf Medikamente angewiesen sind, sollten sich die richtige Anwendung in der Apotheke demonstrieren lassen. „Tabletten einzunehmen ist relativ einfach. Aber bei technisch aufwändig verpackten Medikamente wie Augentropfen, Trockensäften oder Medikamenten zur Inhalation passieren älteren Menschen häufig Fehler“, sagt Wolfgang Pfeil, Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der ...

» Video


Co-Partner