Institutionen der Apothekerschaft

Zu den Institutionen der Apothekerschaft gehören GOVI-Verlag (Pharmazeutische Zeitung, Neue Apotheken Illustrierte), Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH (ABDATA, Telematik), Marketing Gesellschaft Deutscher Apotheker mbH, Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker, Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker, Deutsches Arzneiprüfungsinstitut und Deutsches Apothekenmuseum.


Die  ABDA-Tochtergesellschaften GOVI-Verlag GmbH und Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH (WuV) werden 2016 zusammengeführt. Dieses standeseigene Unternehmen wird den Namen "AVOXA – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH"  tragen.


GOVI-Verlag
Als standeseigener Verlag bietet der GOVI Pharmazeutischer Verlag GmbH, Eschborn, Fachzeitschriften, Kundenzeitschriften, Fach- und Publikumsbücher, Organisationsmittel und Software für die Apotheke an. Der Govi-Verlag ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Außerdem ist der Verlag Mitglied im VDZ, dem Dachverband der Deutschen Zeitschriftenverleger. Im VDZ sind rund 380 Verlage organisiert, die zusammen mehr als 3000 Zeitschriften verlegen.

Pharmazeutische Zeitung (PZ)
Als größte pharmazeutische Fachzeitschrift nimmt die Pharmazeutische Zeitung quer durch alle Ressorts den Markt, die Branche und damit auch die daran Beteiligten unter die Lupe. Der Anzeigenmarkt der Pharmazeutischen Zeitung ist der größte Stellenmarkt für pharmazeutisches Fachpersonal. Und den gibt es zusätzlich auch online.

Neue Apotheken Illustrierte (NAI)
Die Kundenzeitschrift NAI - "Neue Apotheken Illustrierte" ist eine der bedeutendsten Kundenzeitschriften, die von den Apotheken im Rahmen ihrer Kommunikation und Kundenbindung eingesetzt werden können. Die NAI überzeugt alle zwei Wochen mit einer modernen Heftstruktur und einer kompetenten Fachredaktion.

aponet.de
Das Onlineportal aponet.de informiert bundesweit über die Apothekennotdienste. Tägliche Medizin-Meldungen greifen aktuelle Forschungsergebnisse, saisonale Gesundheitsratschläge und gesellschaftlich diskutierte Gesundheitsthemen auf. Zielgruppenportale kümmern sich speziell um Gesundheitsfragen beispielsweise von jungen Familien, Berufstätigen oder Senioren. Der Wissensbereich bietet umfangreiche Nachschlagewerke zu Medikamenten, Krankheiten und Kochrezepten.

Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH (WuV)
Als Tochterunternehmen der ABDA befasst sich die WuV mit mehreren Bereichen. Dazu zählen die Produktion und der Vertrieb von Arzneimitteldaten für das Gesundheitswesen sowie die Organisation und Veranstaltung von Messen und Kongressen.

ABDATA
Das Informationsangebot von ABDATA Pharma-Daten-Service richtet sich an Apotheken und Arztpraxen sowie an weitere Interessenten aus dem Gesundheitswesen. Dabei ist wichtig: ABDATA liefert ausschließlich Daten - und keine Anwendungsprogramme. Für diese sind Software-Anbieter, die Arzneimitteldaten in Warenwirtschafts- oder Informationssysteme für Apotheken oder Praxiscomputer für Ärzte integrieren.

Marketing Gesellschaft Deutscher Apotheker mbH (MGDA)
Die MGDA - Marketing-Gesellschaft Deutscher Apotheker mbH ist ein Unternehmen des Deutschen Apothekerverbandes e. V. (DAV), das sich als Makler zwischen Industrie und Apotheke versteht und darüber hinaus als Dienstleister für beide Zielgruppen. Der Bereich der Selbstmedikation wird für die Apotheken strategisch immer wichtiger. Die politisch gewünschte größere Eigenverantwortung der Patienten stellt aber auch an die Apothekerschaft neue Herausforderungen. Die Apotheker werden als Berater ihrer Kunden zunehmend gefragt. Insbesondere für die Selbstmedikation sind sie der bevorzugte Ansprechpartner gewünscht.

Arzneimittelkommission (AMK)
AMK-Informationen werden auf konventionelle Weise in der Pharmazeutischen Zeitung publiziert. Daneben können sie aus dem Modul "Aktuelle Info" der ABDA-Datenbank sowie aus dem Internet abgerufen werden(Benutzername und Passwort entnehmen Sie bitte der PZ).

Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker e. V.
Das ZL ist Partner für alle Qualitätsfragen von Arzneimitteln und apothekenüblichen Waren. Hierzu zählen insbesondere die Charakterisierung von Ausgangsstoffen (einschließlich Primärpackmitteln), Hilfsstoffen und Fertigprodukten/Fertigarzneimitteln sowie biopharmazeutische/pharmakokinetische Untersuchungen von Arzneistoffen und Fertigprodukten. Ferner die Identifizierung von Nebenprodukten/Zersetzungsprodukten und Metaboliten.

Deutsches Arzneiprüfungsinstitut e. V. (DAPI)
Das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut e. V. hat die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie die Verbesserung der Arzneimittelsicherheit zum Satzungszweck. Dazu führt das DAPI Untersuchungen auf dem Gebiet der Arzneimittelversorgung durch. Ihm steht eine einzigartige Datenbasis mit mittlerweile mehr als 5 Mrd. anonymisierten Verordnungen aus der GKV-Arzneimittelabrechnung zur Verfügung.

Deutsches Apotheken-Museum
Pharmaziegeschichte live erleben! Besuchen Sie das Deutsche Apotheken-Museum in Heidelberg. Das Museum gehört zu den meistbesuchten Museen Deutschlands und leitet die Besucher mit einer spannenden und abwechslungsreichen Ausstellung rund um Apotheke und Pharmazie. Täglich geöffnet zwischen 10.00 Uhr - 17.30 Uhr.

Versicherungsvermittlung für Apotheker GmbH (V.f.A.)
Die Versicherungsvermittlung für Apotheker GmbH (V.f.A.) ist ein berufsständisches Unternehmen mit Sitz in Eschborn. Es widmet sich der Beratung, Vermittlung und Betreuung von Versicherungsverträgen für Apotheker. Die V.f.A. leitet ihren Ursprung aus dem 1949 durch die württembergischen Apotheker abgeschlossenen Sammelversicherungsvertrag ab; durch die Umwandlung in eine GmbH 1956 wurde sie vertragsfähig und war somit in der Lage, die Vermittlung von Versicherungsverträgen zu übernehmen. Die V.f.A. steht dem Berufsstand seitdem in allen Fragen von betrieblichen und privaten Versicherungen beratend und vermittelnd zur Seite.